WM 2018 Qualifikation Gruppe F

WM 2018 Qualifikation Gruppe EWM 2018 Qualifikation Gruppe FAuf den ersten Blick scheint klar zu sein, wer in der WM 2018 Qualifikation Gruppe F für sich entscheiden wird, die Engländer sind klarer Favorit. Aber die Gruppe F könnte einige Überraschungen parat haben, die Slowakei um Superstar Marek Hamsik muss man genau so auf dem Radar haben, wie die Slowenen um Athletico Madrid Keeper Jan Oblak. Es bahnt sich also ein spannender Dreikampf an, in den die Schotten nur zu gerne eingreifen möchten.

Litauen und Malta hingegen werden keine großen Chancen eingeräumt, diese Teams werden wohl Platz fünf und sechs unter sich ausmachen.

Tabelle und Spielplan

Die Teilnehmer der WM 2018 Qualifikation Gruppe F


England

Das englische Nationalteam gilt seit Jahren bei den großen Turnieren als Mitfavorit, kann dieser Rolle aber nicht im Ansatz gerecht werden. Bei der letzten WM in Brasilien schied man in der Vorrunde aus, bei der abgelaufenen Europameisterschaft scheiterte man im Achtelfinale an Island, woraufhin Roy Hodgson zurücktrat und Sam Allardyce das Nationalteam als Trainer übernahm. Im Gegensatz zu den vorherigen Turnieren, wusste England in der Vorrunde auch spielerisch zu überzeugen, weshalb der Glaube an eine erfolgreiche Endrunde groß war. Nun wird es spannend zu sehen, wie Allardyce das Team um herausragende Spieler wie Rooney, Sterling, Kane oder Sturridge schnell zu einer Einheit formt und eine Spielidee entwickelt, denn in dieser Gruppe F darf man sich keine Patzer erlauben.

Topstars:
Raheem Sterling, Markwert 45 Mio.
Harry Kane, Markwert 40 Mio.
Größte Erfolge:
Weltmeister 1966

Slowenien

Das slowenische Team nimmt erst seit 1998 an der WM-Qualifikation teil, konnte sich in fünf Versuchen aber immerhin schon zwei Mal qualifizieren. Dennoch gehört Slowenien sicherlich zu den Teams, denen man wenig zutraut und die gerne unterschätzt werden. Doch das Team um Torwart Oblak und Mittelfeldspieler Kevin Kampl entwickelt sich rasant, zeigt guten Fussball und wird in dieser Gruppe ein Wörtchen mitsprechen. Auf dem Papier wird Slowenien als Gruppendritter gehandelt, mit ein wenig Glück sind sie aber auch in der Verlosung, wenn es um die ersten beiden Plätze geht.

Topstars:
Jan Oblak, Markwert 35 Mio.
Josip Ilicic, Markwert 15 Mio.
Größte Erfolge:
WM-Teilnahme 2002, 2010
EM-Teilnahme 2000

Schottland

Das schottische Nationalteam hat maximal Außenseiterchancen in der Gruppe F, dafür scheint die Konkurrenz um die vorderen Plätze zu groß zu sein. Seit 1998 konnte sich kein schottisches Team mehr für eine WM-Endrunde qualifizieren, entsprechend gering sind die Erwartungen. Schottland weiß vor allem defensiv zu überzeugen und agiert stehts unermüdlich und kämpferisch, so dass sie – trotz der geringen Chance einer erfolgreichen Gruppenphase – das Zünglein an der Waage sein könnten. Denn nicht selten tun sich die Gegner schwer, gegen Schottland ein Tor zu schießen. Abschließen wird man die Gruppe wohl auf Platz vier.

Topstars:
Jordan Rhodes, Markwert 10 Mio.
Ross McComack, Markwert 8 Mio.
Größte Erfolge:
div. WM-Teilnahmen, nie über Gruppenphase hinaus gekommen

Slowakei

Die slowakische Nationalelf ist mehr als ein Geheimfavorit in der Gruppe F, nicht wenige Experten trauen ihnen gar den Gruppensieg vor den Engländern zu. Das Team um den überragenden Marek Hamsik entwickelt sich spielerisch weiter und sorgt immer wieder für Achtungserfolge, wie dem Sieg im Testspiel gegen Deutschland vor der abgelaufenen Euro. Realistisch scheint aber der zweite Platz in der Gruppe und damit die Teilnahme an den Play-offs gegen einen anderen Tabellenzweiten. Nachdem man sich für die letzten Weltmeisterschaften nicht qualifizieren konnte, brennt das Team auf die Teilnahme an der WM 2018 in Russland.

Topstars:
Marek Hamsik, Markwert 38 Mio.
Juraj Kucka, Markwert 9 Mio.
Größte Erfolge:
Achtelfinale WM 2010 & EM 2016

Litauen

Das Team aus Litauen nahm bisher noch an keiner Weltmeisterschaft teil, konnte sich in den letzten Jahren aber stetig steigern und die beiden letzten Qualifikationen jeweils auf dem vierten Platz beenden. Ähnliches wird auch in diesem Jahr erwartet und vermutet, man wird sich mit den Schotten um den vierten Platz streiten und weiter Erfahrung sammeln, eine Qualifikation für die WM 2018 scheint aber unrealistisch.

Topstars:
Lukas Spalvis, Markwert 2 Mio.
Giedrius Arlauskis, Markwert 1,5 Mio.
Größte Erfolge:
Platz 37 der FIFA Weltrangliste (2008)

Malta

Auch Malta konnte bisher wenig überraschend nicht an einem großen Turnier teilnehmen, dabei wird es auch dieses mal bleiben. Das maltesische Team entwickelt sich aber weiter, die ganz hohen Niederlagen gehören der Vergenheit an, sogar das eine oder andere Unentschieden konnte erzielt werden. Und das wird auch in dieser Gruppe F das Ziel sein: Erfahrungen sammeln, die Großen ärgern und ein paar Punkte sammeln.

Topstars:
André Schembri, Markwert 750 Tsd.
Andrew Hogg, Markwert 500 Tsd.
Größte Erfolge:
2:1 Sieg gegen Ungarn während der EM-2008 Qualifikation

Tabelle Gruppe F

PlatzMannschaftSpieleGUVToreDiff.Punkte
1.England1082018:3+1526
2.Slowakei1060417:7+1018
3.Schottland1053217:12+518
4.Slowenien1043312:7+515
5.Litauen101367:20-136
6.Malta100193:25-221

Spielplan der Gruppe F

DatumUhrzeitMannschaft
Ergebnis
Mannschaft
1. Spieltag
04.09.2016Litauen
2:2
Slowenien
04.09.2016Slowakei
0:1
England
04.09.2016Malta
1:5
Schottland
2. Spieltag
08.10.2016England
2:0
Malta
08.10.2016Slowenien
1:0
Slowakei
08.10.2016Schottland
1:1
Litauen
3. Spieltag
11.10.2016Litauen
2:0
Malta
11.10.2016Slowenien
0:0
England
11.10.2016Slowakei
3:0
Schottland
4. Spieltag
11.11.2016Malta
0:1
Slowenien
11.11.2016Slowakei
4:0
Litauen
11.11.2016England
3:0
Schottland
5. Spieltag
26.03.2017England
2:0
Litauen
26.03.2017Malta
1:3
Slowakei
26.03.2017Schottland
1:0
Slowenien
6. Spieltag
10.06.2017Schottland
2:2
England
10.06.2017Slowenien
2:0
Malta
10.06.2017Litauen
1:2
Slowakei
7. Spieltag
01.09.2017Malta
0:4
England
01.09.2017Litauen
0:3
Schottland
01.09.2017Slowakei
1:0
Slowenien
8. Spieltag
04.09.2017England
2:1
Slowakei
04.09.2017Slowenien
4:0
Litauen
04.09.2017Schottland
2:0
Malta
9. Spieltag
05.10.2017Schottland
1:0
Slowakei
05.10.2017Malta
1:1
Litauen
05.10.2017England
1:0
Slowenien
10. Spieltag
08.10.2017Slowakei
3:0
Malta
08.10.2017Litauen
0:1
England
08.10.2017Slowenien
2:2
Schottland

Merken