wm-2018-fussball.de [Ad_728x90_header]

WM 2018 Qualifikation CONMEBOL

Bei der WM 2018 Qualifikation in der CONMEBOL Konföderation treffen Uruguay, Ecuador, Argentinien, Chile, Kolumbien, Brasilien, Paraguay, Peru, Bolivien und Venezuela aufeinander. Unter den vier bestplatzierten – und damit Teilnehmern an der WM 2018 – werden vermutlich die etablierten Teams Argentinien, Brasilien, Chile und Uruguay sein. Um Platz fünf und der damit verbundenen Play-off Teilnahme gibt es aber ein großes Gerangel.

Tabelle und Spielplan

Die Teilnehmer der WM 2018 Qualifikation CONMEBOL


Uruguay

Die uruguayische Nationalmannschaft war früher eines der erfolgreichsten Teams der Welt und gewann als allererste Nation die Weltmeisterschaft im Jahre 1930. In den letzten Jahrzehnten war man zwar immer wieder für die WM qualifiziert, bei der letzten WM war aber bereits im Achtelfinale Schluss. Ein Platz unter den besten vier Teams der Gruppe scheint realistisch, für die anstehende Weltmeisterschaft wird dem Team aber nicht sonderlich viel zugetraut.

Ecuador

Das ecuadrianische Nationalteam konnte sich bei den letzten vier Versuchen gleich drei Mal für eine WM qualifizieren, 2006 in Deutschland schaffte man es sogar bis ins Achtelfinale. Bekanntester Spieler des Teams ist Antonio Valencia, der bei Manchester United unter Vertrag steht. Ecuador ist heißer Kandidat für den fünften Platz – und der damit verbundenen Teilnahme an den Play-offs – in dieser Gruppe. Schwächelt einer der Favoriten, könnte es sogar mit der direkten Quali klappen.

Argentinien

Das argentinische Team ist Dauergast bei der WM, 1978 und 1986 konnte man sogar den Titel gewinnen. Aktuell tut sich das Team aber schwer, spielerisch zu überzeugen und Glanzpunkte zu setzen. Bei der letzten WM konnte man immerhin bis in das Finale vorstoßen (0:1 Niederlage nach Verlängerung gegen die deutsche Nationalmannschaft), auch bei der Copa America ist man immer wieder im Finale. Bei den letzten fünf Turnieren schaffte man es sogar gleich vier Mal ins Finale, den Titel konnte man dabei aber nie gewinnen. Superstar Lionel Messi trat nach dem letzten Finale der Copa zurück, der Finalfluch nagte zu sehr an ihm.

Chile

Die chilenische Nationalmannschaft ist aktuell die wohl stärkste Mannschaft Südamerikas und nahm bisher neun Mal an einer WM teil, die Teilnahme an der WM 2018 scheint reine Formsache, denn Chile ist großer Favorit auf den Gruppensieg. An der Copa America nahm das Team bisher 35 Mal teil, bei den beiden letzten Turnieren 2015 und 2016 ging man jeweils als Sieger hervor. Dem Team um Bayernspieler Vidal und Barcakeeper Claudio Bravo werden auch bei der WM Chancen eingeräumt, weit zu kommen.

Kolumbien

Das kolumbianische Nationalteam um die Superstars Falcao und James Rodriguez nahm bisher fünf Mal an einer WM-Endrunde teil. Zuletzt kam man 2014 sogar bis ins Viertelfinale, was der bis dato größte Erfolg bei einer Weltmeisterschaft ist. Eine WM-Teilnahme in Russland scheint möglich, der wahrscheinlichste Weg ist über den fünften Tabellenplatz und den damit verbundenen Play-off-Spielen. Auch Platz vier scheint möglich, dafür muss aber einer der großen Teams schwächeln.

Brasilien

Einer der Kandidaten dafür its die brasilianische Elf. Brasilien ist aktueller Rekordsieger der Fussballweltmeisterschaft, bereits fünf Mal konnte man den Titel gewinnen und hat damit einen Sieg mehr als die deutsche Nationalmannschaft auf der Habenseite. Aktuell durchläuft die Seleção aber ein ein Tal, die letzten Weltmeisterschaften verliefen sehr enttäuschend. Bei der WM 2006 schied man – genau wie 2010 – bereits im Viertelfinale aus. Bei der letzten WM im eigenen Land schaffte man es immerhin bis ins Halbfinale, welches man in einem denkwürdigen Spiel mit 7:1 gegen Deutschland verlor, wobei es schon zur Halbzeit 5:0 stand. Vor allem der spielerische Glanz der großen Jahre scheint aktuell vorbei, vieles konzentriert sich auf Superstar Neymar. Eine WM-Teilnahme scheint sicher, als WM-Favorit werden die Brasilianer aber nicht gehandelt.

Paraguay

Das paraguayische Nationalteam war bereit acht Mal bei einer WM, 2010 erreichte man sogar das Viertelfinale. Für das letzte Turnier konnte man sich als Gruppenletzter aber nicht qualifizieren, was auch für die anstehende Weltmeisterschaft in Russland schwierig wird. Aktuell fehlt es an großen Namen und entsprechender Qualität, so dass man 2018 wohl nur Zuschauer sein wird.

Peru

Die peruanische Nationalelf konnte bisher vier Mal an einer WM teilnehmen, die letzte Teilnahme datiert aber aus dem Jahre 1982. In der jüngsten Vergangenheit war die Quali selten im Bereich des möglichen, oft war die Chance bereits mehrere Spieltage vor Schluss dahin. Hoffnungsträger des Landes ist nach wie vor der 27-jährige Claudio Pizarro, was bezeichnend für das aktuelle Niveau der Nationalmannschaft ist. Eine WM wird der Stürmer von Werder Bremen wohl nicht mehr spielen.

Bolivien

Das bolivianische Team nahm bisher drei Mal an einer FIFA WM-Endrunde teil, konnte die Vorrunde aber nie überstehen. Seit 1994 versucht man nun bereits, sich wieder erfolgreich zu qualifizieren, bei den letzten Versuchen beendete man die CONMEBOL Gruppe aber stets als Letzter oder Vorletzter. Dieses Schicksal wird das Team wohl erneut ereilen.

Venezuela

Die venezolanische Nationalelf ist eines der erfolglosesten Teams in Südamerika, eine WM-Teilnahme war ihnen bisher nie vergönnt. Das liegt zum Großteil auch daran, dass Fussball in Venezuela keinen großen Stellenwert genießt. Daher versucht der Verband vermehrt, Spieler mit einem venezolanischen Hintergrund zu gewinnen, um die Qualität der Nationalmannschaft zu erhöhen, was bisher nicht von Erfolg gekrönt war.


Tabelle der CONMEBOL Qualifikation

PlatzMannschaftSpieleGUVToreDiff.Punkte
1.Brasilien18125141:11+3041
2.Uruguay1894532:20+1231
3.Argentinien1877419:16+328
4.Kolumbien1876521:19+227
5.Peru1875627:26+126
6.Chile1882826:27-126
7.Paraguay1873819:25-624
8.Ecuador18621026:29-320
9.Bolivien18421216:38-2214
10.Venezuela18261019:35-1612

Spielplan der CONMEBOL Qualifikation

DatumUhrzeitMannschaft
Ergebnis
Mannschaft
1. Spieltag
08.10.2015Bolivien
0:2
Uruguay
08.10.2015Kolumbien
2:0
Peru
08.10.2015Venezuela
0:1
Paraguay
08.10.2015Chile
2:0
Brasilien
08.10.2015Argentinien
0:2
Ecuador
2. Spieltag
13.10.2015Ecuador
2:0
Bolivien
13.10.2015Uruguay
3:0
Kolumbien
13.10.2015Paraguay
0:0
Argentinien
13.10.2015Brasilien
3:1
Venezuela
13.10.2015Peru
3:4
Chile
3. Spieltag
12.11.2015Bolivien
4:2
Venezuela
12.11.2015Ecuador
2:1
Uruguay
12.11.2015Chile
1:1
Kolumbien
12.11.2015Argentinien
1:1
Brasilien
12.11.2015Peru
1:0
Paraguay
4. Spieltag
17.11.2015Kolumbien
0:1
Argentinien
17.11.2015Venezuela
1:3
Ecuador
17.11.2015Paraguay
2:1
Bolivien
17.11.2015Uruguay
3:0
Chile
17.11.2015Brasilien
3:0
Peru
5. Spieltag
24.03.2016Bolivien
2:3
Kolumbien
24.03.2016Ecuador
2:2
Paraguay
24.03.2016Chile
1:2
Argentinien
24.03.2016Peru
2:2
Venezuela
24.03.2016Brasilien
2:2
Uruguay
6. Spieltag
29.03.2016Kolumbien
3:1
Ecuador
29.03.2016Uruguay
1:0
Peru
29.03.2016Argentinien
2:0
Bolivien
29.03.2016Venezuela
1:4
Chile
29.03.2016Paraguay
2:2
Brasilien
7. Spieltag
01.09.2016Kolumbien
2:0
Venezuela
01.09.2016Paraguay
2:1
Chile
01.09.2016Argentinien
1:0
Uruguay
01.09.2016Ecuador
0:3
Brasilien
01.09.2016Bolivien
0:3*
Peru
8. Spieltag
06.09.2016Chile
3:0*
Bolivien
06.09.2016Brasilien
2:1
Kolumbien
06.09.2016Venezuela
2:2
Argentinien
06.09.2016Peru
2:1
Ecuador
06.09.2016Uruguay
4:0
Paraguay
9. Spieltag
06.10.2016Paraguay
0:1
Kolumbien
06.10.2016Brasilien
5:0
Bolivien
06.10.2016Ecuador
3:0
Chile
06.10.2016Peru
2:2
Argentinien
06.10.2016Uruguay
3:0
Venezuela
10. Spieltag
11.10.2016Kolumbien
2:2
Uruguay
11.10.2016Chile
2:1
Peru
11.10.2016Argentinien
0:1
Paraguay
11.10.2016Venezuela
0:2
Brasilien
11.10.2016Bolivien
2:2
Ecuador
11. Spieltag
10.11.2016Kolumbien
0:0
Chile
10.11.2016Paraguay
1:4
Peru
10.11.2016Brasilien
3:0
Argentinien
10.11.2016Venezuela
5:0
Bolivien
10.11.2016Uruguay
2:1
Ecuador
12. Spieltag
15.11.2016Chile
3:1
Uruguay
15.11.2016Argentinien
3:0
Kolumbien
15.11.2016Ecuador
3:0
Venezuela
15.11.2016Bolivien
1:0
Paraguay
15.11.2016Peru
0:2
Brasilien
13. Spieltag
23.03.2017Kolumbien
1:0
Bolivien
23.03.2017Paraguay
2:1
Ecuador
23.03.2017Argentinien
1:0
Chile
23.03.2017Venezuela
2:2
Peru
23.03.2017Uruguay
1:4
Brasilien
14. Spieltag
28.03.2017Chile
3:1
Venezuela
28.03.2017Brasilien
3:0
Paraguay
28.03.2017Ecuador
0:2
Kolumbien
28.03.2017Bolivien
2:0
Argentinien
28.03.2017Peru
2:1
Uruguay
15. Spieltag
31.08.2017Chile
0:3
Paraguay
31.08.2017Brasilien
2:0
Ecuador
31.08.2017Venezuela
0:0
Kolumbien
31.08.2017Peru
2:1
Bolivien
31.08.2017Uruguay
0:0
Argentinien
16. Spieltag
05.09.2017Kolumbien
1:1
Brasilien
05.09.2017Paraguay
1:2
Uruguay
05.09.2017Argentinien
1:1
Venezuela
05.09.2017Ecuador
1:2
Peru
05.09.2017Bolivien
1:0
Chile
17. Spieltag
06.10.2017Kolumbien
1:2
Paraguay
06.10.2017Chile
2:1
Ecuador
06.10.2017Argentinien
0:0
Peru
06.10.2017Venezuela
0:0
Uruguay
06.10.2017Bolivien
0:0
Brasilien
18. Spieltag
11.10.2017Brasilien
3:0
Chile
11.10.2017Ecuador
1:3
Argentinien
11.10.2017Peru
1:1
Kolumbien
11.10.2017Uruguay
4:2
Bolivien
11.10.2017Paraguay
0:1
Venezuela

* Bolivien setzte in beiden Spielen den nicht spielberechtigten Spieler Nelson Cabrera ein, weshalb beide Spiele im Nachgang jeweils mit 0:3 gegen Bolivien gewertet wurden.