wm-2018-fussball.de [Ad_728x90_header]

Uruguay im Viertelfinale ohne Cavani? – Bangen um den angeschlagenen Torjäger

Edinson Cavani 2017
Edinson Cavani 2017 (© Ailura / CC BY-SA 3.0 at / via Wikimedia)

Am Samstagabend avancierte Edinson Cavani mit seinem Doppelpack zum 2:1-Sieg Uruguays gegen Portugal im Achtelfinale der WM 2018 zum Man of the Match. Schon in der sechsten Minute nach Flanke von Luis Suarez und in Minute 62, kurz nach dem portugiesischen Ausgleich durch Pepe, auf Zuspiel von Rodrigo Betancur verwandelte der Torjäger seine beiden Chancen eiskalt und schoss sein Team damit unter die letzten Acht.

Ob Cavani am Freitag im Viertelfinale gegen Frankreich und damit die Wahlheimat des Stürmers von Paris St. Germain auflaufen kann, ist indes fraglich. Kurz nach seinem zweiten Treffer musste der 31-Jährige gestützt von Cristiano Ronaldo das Feld verlassen und ausgewechselt werden. Eine genaue Diagnose gibt es bisher noch nicht. Cavani selbst konnte den Ort des Schmerzes gar nicht richtig lokalisieren, hat nach eigenen Angaben aber einen Schlag abbekommen.

Ganz Uruguay hofft nun, dass es den Stürmer nicht allzu schwer erwischt hat und ein Einsatz gegen die Equipe Tricolore möglich ist. Falls nicht, wären Cristhian Stuani und Maximiliano Gomez die ersten Alternativen als Sturmpartner von Suarez.