Spanien: Übernimmt Luis Enrique La Roja?

WM 2018
© moomsabuy / Shutterstock.com

Nach dem Aus nach Elfmeterschießen im Achtelfinale gegen Russland ist die WM 2018 für die spanische Nationalmannschaft längst beendet. Die Aufarbeitung der Ereignisse in Russland inklusive dem Trainerwechsel zwei Tage vor dem ersten Gruppenspiel gegen Portugal (3:3) von Julen Lopetegui zu Fernando Hierro dauert allerdings noch an.

Klar ist inzwischen, dass Hierro dabei keine Rolle mehr spielen wird. Der 50-Jährige und der spanische Fußball-Verband beendeten ihre Zusammenarbeit, womit auch feststeht, dass Hierro nicht auf seinen bis kurz vor dem WM-Start ausgeübten Posten als Sportdirektors zurückkehren wird.

Ungeachtet dessen will der Verband sehr zeitnah und wohl schon am heutigen Montag einen neuen Nationaltrainer bekannt geben. Als heißester Kandidat gilt dabei Luis Enrique, der seit seinem Aus beim FC Barcelona im Sommer 2017 ohne Job ist und seitdem bei verschiedenen Klubs im Gespräch war, allerdings ohne ein neues Engagement anzutreten. Aber auch Quique Flores (zuletzt Espanyol Barcelona) und Michel (Rayo Vallecano) werden Chancen eingeräumt.