WM 2018 Spielort: Sotschi

Fussball WM 2018 Spielorte - Neubauten in Sotschi

Neubauten in Sotschi / Vir2oz – Wikimedia

Die Lage zwischen Kaukasus und dem Schwarzen Meer wirkte seit jeher so anziehend, dass die ersten Siedler in Sotschi bereits mehr als 2500 Jahre zurückreichen. Über die Skythen über die Feorgier bis zu den Osmanen erfolgte die Besiedlung des heutigen Sotschi nicht immer nur friedlich und war deshalb immer wieder der Schauplatz von internationalen Konflikten und Auseinandersetzungen. Seit dem 1829 geschlossenen Frieden von Adrianopel zählt die Stadt ganz offiziell zum russischen Staatsgebiet und hat sich danach innerhalb von nur zwei Jahrhunderten zu einem der bekanntesten Badeorte Russlands mit jährlich über 4 Millionen Gästen gemausert.

Das WM 2018 Stadion in Sotschi

WM 2018 Spielort Olympiastadion Sotschi

Das Olympiastadion Sotschi 2014 / Ivanaivanova – Wikimedia

Olympiastadion Sotschi
Kapazität: 47.659
Heimatverein: keiner
Baujahr: 2013 (Erweiterungen 2017)
Spiele während der WM 2018: 4 Gruppenspiele, 1 Achtelfinale, 1 Viertelfinale

Das Olympiastadion wurde eigens für die olympischen Spiele 2014 erbaut, hier fanden unter anderem die Eröffnungs- und Schlussfeierlichkeiten statt. Für die anstehende WM wird es schon wieder erweitert, ansonsten wird dieser WM 2018 Spielort bisher von keinem Fussballverein genutzt. Das Olympiastadion ist, direkt nach Fertigstellung der Erweiterungen, auch schon Spielort beim Confed Cup 2017.

Sehenswürdigkeiten

In Sotschi zählt die sehr gegensätzliche Natur zu einer der größten Sehenswürdigkeiten. Beim Baden im Schwarzen Meer bilden die Ausläufer des Kaukasus einen erholsamen Anblick. Auf der anderen Seite dieser Bergkette erwartet Dich mit dem Kaukasischen Biosphären Reservat eines der Weltkulturerbe der UNESCO. Eines der bekanntesten Ausflugsziele ist zudem die Statue des Prometheus, welcher als Strafe für seine Verfehlungen dort für immer an eine Felswand gekettet wurde. Die Sehenswürdigkeiten der jüngsten Vergangenheit sowie der nahen Zukunft sind zudem von sportlichen Ereignissen geprägt. Neben den olympischen Winterspielen im Jahr 2014 sowie der Fußballweltmeisterschaft 2018 ist Sotschi ebenfalls Ausrichter eines jährlich stattfindenden Formel 1 Rennens. Im Zuge der olympischen Winterspiele wurde in der Nähe der Sportstätten der Sotschi Freizeitpark mit modernen Achterbahnen und anderen Fahrgeschäften errrichtet. Zusätzlich stehen Dir ein Arburetum sowie der Riviera Park mit angeschlossenem Delfinarium als Sehenwürdigkeiten zur Verfügung.

Anreise aus Deutschland

Die Anreise gestaltet sich dank des Flughafens Sotschis sehr einfach. Da Direktflüge nur während besonderer Ereignisse angeboten werden, und damit zur WM 2018 wahrscheinlich verfügbar sein werden, erfolgt Deine Anreise außerhalb der Großereignisse entweder über einen Zwischenstopp in Moskau oder auch dem türkischen Istanbul. Für die Weiterreise bis ins ca. 35 km entfernte Stadtzentrum stehen Dir dagegen sowohl mehrere Buslinien als auch Taxen zur Verfügung. Bei einer Anreise per Bahn kannst Du diese zum Beispiel mit Zwischenstopps in Moskau, Kiew oder auch Sankt Petersburg verbinden und somit mehr als nur Deinem Reiseziel einen Besuch abstatten.

Merken

Merken

Merken

Merken