WM-Kader Deutschland: Diese 23 Spieler fahren nach Russland (offiziell)

Update 04.06.2018: Der offizielle Kader seit heute steht fest: Das sind die 23 Spieler, die Nationalcoach Joachim Löw mit nach Russland zur WM 2018 nehmen wird:

Torhüter: Manuel Neuer, Kevin Trapp, Marc-André Ter Stegen

Abwehrspieler: Marvin Plattenhardt, Jonas Hector, Matthias Ginter, Mats Hummels, Niklas Süle, Antonio Rüdiger, Jérôme Boateng, Joshua Kimmich

Mittelfeldspieler: Sami Khedira, Julian Draxler, Toni Kroos, Mesut Özil, Marco Reus, Leon Goretzka, Sebastian Rudy, Ilkay Gündogan.

Torhüter: Timo Werner, Thomas Müller, Julian Brandt, Mario Gomez

Joachim Löw 2017
Hat die Qual der Wahl: Bundestrainer Löw (Foto: © Кирилл Венедиктов / CC BY-SA 3.0 / via Wikimedia Commons)

Ist er das nun oder nicht? Die Rede ist von dem offiziellen WM-Kader der Deutschen Nationalmannschaft – bestehend aus 23 Spielern. Grund für die Verwirrung ist ein Poster, das auf der Homepage des DFB offensichtlich irrtümlicherweise veröffentlicht – und direkt danach wieder entfernt – wurde, und das die Spieler der „Mannschaft“ zeigt. Allerdings sind auf dem Poster nur 23 Spieler zu sehen, es fehlt pro Position einer: Torhüter Kevin Trapp (PSG), Abwehrspieler Jonathan Tah (Bayer Leverkusen), Mittelfeldspieler Sebastian Rudy (FC Bayern) und Stürmer Nils Petersen (Freiburg) führen demzufolge nicht mit nach Russland!

Poster zeigt 23 Spieler

Da ja nur 23 Spieler mit nach Russland können und Joachim Löw offiziell die Namen jener vier Spieler, die zuhause bleiben müssen, noch nicht bekannt gegeben hat, ist davon auszugehen, dass dem DFB da ein kleines Fauxpas unterlaufen ist und aus Versehen vorzeitig den offiziellen WM-Kader des DFB-Teams veröffentlicht hat – aktuell besteht der erweiterte Kader noch aus 27 Spielern. Löw muss in den kommenden Tagen den Kader auf 23 Mann reduzieren.

Auf den „Leak“ angesprochen zeigte sich Oliver Bierhoff „richtig sauer“. Zwar versuchte er dem Poster die Wichtigkeit zu nehmen indem er versicherte, es sei „kein Hinweis auf die finale Nominierung“, doch so ganz kann und will man dem nicht glauben…

Bei dem ominösen Poster handelt es sich übrigens um eine Aktion der „Aktion Mensch“, welches 23 Spieler der „Mannschaft“ mit Namensdarstellung in Gebärdensprache zeigt. „Das ist eine Aktion der ‚Aktion Mensch‘. Und genau so, wie das Panini-Album den Kader vorher noch nicht kennt, ist es hier auch.“, so Bierhoff.

Dem Poster zufolge fahren folgende 23 Spieler nach Russland:

Torhüter
Manuel Neuer (Bayern München), Marc-André Ter Stegen (Barcelona) und Bernd Leno (Bayer Leverkusen).

Abwehrspieler
Jerome Boateng (Bayern München), Mats Hummels (Bayern München), Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach), Jonas Hector (Köln), Joshua Kimmich (Bayern München), Marvin Plattenhardt (Hertha), Antonio Rüdiger (Chelsea) und Niklas Süle (Bayern München).

Mittelfeldspieler
Julian Brandt (Bayer Leverkusen), Julian Draxler (PSG), Leon Goretzka (Schalke 04), Ilkay Gündogan (Manchester City), Sami Khedira (Juventus), Toni Kroos (Real Madrid), Thomas Müller (Bayern München), Mesut Özil (Arsenal), Marco Reus (Borussia Dortmund) und Leroy Sané (Manchester City).

Stürmer
Mario Gómez (Stuttgart) und Timo Werner (Leipzig).

Related Post