Deutschland bei der WM 2018

WM 2018 Mannschaften - Deutschland
Die deutsche Nationalmannschaft beim Titelgewinn der WM 2014 in Brasilien
Marcello Casal Jr/Agência Brasil / Wikimedia

Nach dem Gewinn der WM 2014 ist das deutsche Nationalteam gemeinsam mit Italien die zweiterfolgreichste Mannschaft der Welt. Erfolgreicher als das DFB-Team ist lediglich Brasilien, das mit fünf Titeln an der Spitze liegt. Das DFB-Team möchte bei der WM 2018 die Lücke schließen und mit den Brasilianern gleichziehen.

Deutschland bei der WM 2018 – Profil

Rekordnationalspieler:
Lothar Matthäus – 150 Spiele

Rekordtorschütze:
Miroslav Klose – 71 Tore

FIFA-Weltrangliste:
Platz 1 (Stand: 06/2018)

Größte Erfolge:
Weltmeister 1954, 1974, 1990, 2014
Europameister 1972, 1980, 1996

Top 5 Marktwerke (Stand 06/2018):

Toni Kroos – 80 Mio. €
Mats Hummels – 60 Mio. €
Thomas Müller – 60 Mio. €
Marc-André ter Stegen – 60 Mio. €
Timo Werner – 60 Mio. €

Das Team

Die deutsche Nationalmannschaft gehört derzeit sicherlich zu den besten Nationalteams der Welt. Taktisch sehr flexibel und – durch die Anfang der 2000er entstandenen Nachwuchsleistungszentren – auch technisch unheimlich begabt, zeigte der aktuelle Weltmeister auch bei der abgelaufenen EM seine spielerische Klasse. Die Qualifikation für die anstehende WM 2018 in Russland wird das DFB-Team sicherlich erfolgreich gestalten, auch wenn die letzte Qualifikation für ein großes Turnier eher schleppend verlief.

Der Kader für die WM 2018

Torhüter

  • Manuel Neuer (Bayern München)
  • Marc-André ter Stegen (FC Barcelona)
  • Kevin Trapp (PSG)

Abwehrspieler

  • Jerome Boateng (Bayern München)
  • Matthias Ginter  (Borussia Mönchengladbach)
  • Jonas Hector  (Köln)
  • Mats Hummels (Bayern München)
  • Joshua Kimmich (Bayern München)
  • Antonio Rüdiger (Chelsea)
  • Niklas Süle (Bayern München)
  • Marvin Plattenhardt (Hertha Berlín)

Mittelfeldspieler

  • Julian Brandt (Bayer Leverkusen)
  • Julian Draxler (Paris SG)
  • Leon Goretzka (Schalke 04)
  • Sami Khedira (Juventus)
  • Toni Kroos (Real Madrid)
  • Mesut Özil (Arsenal)
  • Sebastian Rudy (Bayern München)
  • Ilkay Gündogan (Manchester City)
  • Thomas Müller (Bayern München)

Stürmer

  • Mario Gómez (Wolfsburg)
  • Timo Werner (Leipzig)
  • Marco Reus (Borussia Dortmund)

Der Trainer

Jogi Löw ist bereits seit 2004 Bestandteil vom Trainerteam der deutschen Nationalmannschaft. Als Co-Trainer hatte er großen Anteil am Sommermärchen 2006, viele sahen in ihm auch damals schon den heimlichen Chef und Taktikfuchs. Nachdem Jürgen Klinsmann nach der WM 2006 seinen Rücktritt bekannt gab, rückte Löw nicht nur zum Bundestrainer auf, sondern wurde auch zum erfolgreichsten aller Zeiten. In allen sechs Turnieren, in denen er die Mannschaft als Trainer begleitete, erreichte die DFB-Elf immer mindestens das Halbfinale, was bisher noch keiner deutschen Mannschaft vergönnt war.

Deutschland WM-News

WM 2018 – Gruppe F – Tabelle

# Team Sp Tore Diff P
1 Schweden 3 5:2 +3 6
2 Mexiko 3 3:4 -1 6
3 Südkorea 3 3:3 ±0 3
4 Deutschland 3 2:4 -2 3

WM 2018 – Gruppe F – Spielplan

Sonntag, 17.06.2018
Gruppe F / Luschniki-Stadion / 1. Spieltag
Deutschland 0:1 Mexiko
Montag, 18.06.2018
Gruppe F / Nischni-Nowgorod-Stadion / 1. Spieltag
Schweden 1:0 Südkorea
Samstag, 23.06.2018
Gruppe F / Rostow-Arena / 2. Spieltag
Südkorea 1:2 Mexiko
Gruppe F / Fischt-Stadion / 2. Spieltag
Deutschland 2:1 Schweden
Mittwoch, 27.06.2018
Gruppe F / Kasan-Arena / 3. Spieltag
Mexiko 0:3 Schweden
Gruppe F / Jekaterinburg-Arena / 3. Spieltag
Südkorea 2:0 Deutschland