[Ad_728x90_header]

Dänemark: William Kvist verletzungsbedingt abgereist

Russland 2018
Russland 2018 (Okunin / Shutterstock.com)

Mit einer gewissen Portion Glück hat Dänemark am Samstag einen erfolgreichen Start in die WM 2018 hingelegt. Beim 1:0-Sieg gegen Peru war allerdings auch eine gewisse Portion Glück dabei, waren die Südamerikaner doch über weite Strecken die aktivere und gefährlichere Mannschaft, nutzten aber selbst beste Chancen wie einen Elfmeter von Christian Cueva nicht.

Die Freude im dänischen Lager nach dem Abpfiff war deshalb groß und zugleich vermischt mit einer Portion Erleichterung. Allerdings mischte sich in die Freude über den Auftakterfolg auch ein dicker Wermutstropfen, musste doch William Kvist schon während der ersten Halbzeit verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

Und nach einigen Untersuchungen ist auch klar, dass der 33 Jahre alte Mittelfeldspieler bei der WM nicht mehr zum Einsatz kommen wird. Wie der Dänische Fußball-Verband (DBU) inzwischen mitteilte, erlitt Kvist im Luftduell mit dem Peruaner Jefferson Farfán eine Rippenverletzung, aufgrund derer der Routinier bereits die Heimreise angetreten hat.

Weil eine Nachnominierung nur vor dem ersten WM-Spiel erlaubt ist, muss Dänemark fortan mit einem 22-Mann-Kader auskommen. Wie gegen Peru wird wohl Lasse Schöne am Donnerstag gegen Australien Kvists Rolle im defensiven Mittelfeld einnehmen