Belgien mit starker Generalprobe – 4:1-Sieg gegen Costa Rica

Russland 2018
Russland 2018 (Okunin / Shutterstock.com)

Eine Woche vor ihrem ersten Auftritt bei der WM 2018 in Russland gegen Panama (18. Juni, 17 Uhr) hat sich die belgische Nationalmannschaft am gestrigen Montagabend in sehr guter Frühform präsentiert. Gegen Costa Rica, das am Sonntag im ersten WM-Spiel auf Serbien trifft, landeten die Roten Teufel einen klaren 4:1-Erfolg und unterstrichen die Einschätzung nicht weniger Experten, die Belgien zu den heißesten Titelkandidaten zählen.

In Brüssel erwischte Belgien allerdings keinen guten Start und sah sich schon nach 24 Minuten durch einen Treffer von Bryan Ruiz mit einem Rückstand konfrontiert. Nur sieben Minuten später allerdings markierte Dries Mertens nach Vorarbeit von Eden Hazard den Ausgleich und noch vor der Pause traf Romelu Lukaku nach Flanke von Mertens zur 2:1-Führung.

Nach der Halbzeit machte Belgien genau so weiter und erhöhte bereits in der 50. Minute erneut durch Lukaku, der diesmal eine Flanke von Thomas Meunier einköpfte, auf 3:1. Lukaku war schließlich auch am 4:1 in der 64. Minute entscheidend beteiligt, als der zweifache Torschütze uneigennützig auf seinen dritten Treffer verzichtete und stattdessen den kurz zuvor eingewechselten Michy Batshuayi mustergültig bediente, der keine Mühe hatte, den Ball über die Linie zu bugsieren.

Video: Belgien 4-1 Costa Rica (Tore & Highlights)