Ausfall: Mexiko muss auf Diego Reyes verzichten

WM 2018
© stux / CC0 / via Pixabay

Kurz vor Beginn der WM 2018 muss die mexikanische Nationalmannschaft eine Hiobsbotschaft verkraften. Wie Mexikos Verband am gestrigen Dienstag offiziell bekannt gab, sind die Hoffnungen zerplatzt, dass Diego Reyes rechtzeitig fit wird.

Der Innenverteidiger des FC Porto, der schon mit einer Muskelverletzung in die WM-Vorbereitung gestartet ist, wäre bei der Endrunde in Russland nicht einsatzbereit, weil die Blessur anders als erhofft nicht rechtzeitig auskuriert werden konnte. Bitter auch für den 55-fachen Nationalspieler, der ansonsten wohl gute Chancen auf einen Stammplatz gehabt hätte.

Für Reyes nominierte Mexikos Trainer Juan Carlos Osorio Erick Gutiérrez von CF Pachuca nach. Der 22-Jährige, der bislang erst neun Länderspiele absolviert hat, ist allerdings kein positionsspezifischer Ersatz, sondern stellt eine weitere Option für das zentrale Mittelfeld dar. Dort wäre Reyes als Sechser auch eine Alternative gewesen.

Reyes ist schon der zweite schwerwiegende Ausfall im Defensivbereich. Bereits Ende Mai musste Coach Osorio mit Néstor Araujo einen weiteren Innenverteidiger aufgrund einer Knieverletzung aus dem Aufgebot streichen. Die Chancen von Altstar Rafa Marquez, in Russland nun doch gefragt zu sein, werden mit diesen Ausfällen nicht kleiner.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück